Männerchor, Frauenchor ... die Mischung macht's

Wolfgang Börner

absolvierte das musische Gymnasium Albertinum in Coburg, um an der pädagogischen Hochschule Bamberg sein Lehrerstudium aufzunehmen. Er trat 1975 seine erste Stelle an der Rückertschule in Coburg an. Seitdem unterrichtete er das Fach Musik, leitete Schul und Lehrerchöre.

In der Musikbegegnungsstätte „Villa Marteau“ in Lichtenberg bildete er sich 10 Jahre lang weiter ( Gesang, Bodypercussion, Rhythmik, Trommeln u.v.m.) und holte sich auf diese Weise Ideen für sein musikalisches Wirken. Hier traf er auf den Dozenten Reinhold Wirsching,

Professor an der Universität Mozarteum in Salzburg. Dessen leidenschaftliche Art, musikalisch etwas auszudrücken und zu bewirken, hat ihn bewogen, an der Musikschule Kronach einen Dirigierkurs zu absolvieren. Seit 1995 sang Wolfgang Börner im Männergesangverein von Weitramsdorf, war dort schnell 2. Chorleiter unter dem verdienten Dirigenten Walter Schwab und übernahm seit 2011 das Dirigat des Männerchores, des Frauenchores und des gemischten Chores. Wichtig erscheint dem Chorleiter, dass das Wort musikalisch bewusst vermittelt wird. Zur Zeit singt er in mehreren Chören: Chor Unerhört, Chor der Chorleiter und Chor a cappella bavarese, seinem Lieblingschor.

Sein Leitsatz soll sein: Beim Singen sollen sich Freude, Menschlichkeit, Leistung und Disziplin vereinen.

385 total views, 1 views today

Menü schließen